Mutterhände undBabyfüsse

HypnoBirthing – Warum HypnoBirthing die beste Methode für deine Geburtsvorbereitung ist

21.05.2018: Interview mit Martina Gassmann – HappyBirthing Schweiz

HypnoBirthing ist eine Erfolgsgeschichte. In Amerika entwickelt, findet diese Geburtsvorbereitungsmethode immer mehr begeisterte Paare in Europa und auch in der Schweiz … im Gespräch mit Martina Gassmann erfahren wir, warum diese Methode so erfolgreich ist.

 

HypnoBirthing Kursleiterin Martina Gassmann

Martina, Herzogin Kate hat vermutlich viel zur Bekanntheit von HypnoBirthing in Europa beigetragen. Ist HypnoBirthing denn nur etwas für Promis?

Martina Gassmann: (Lacht) … Nein, natürlich nicht, Promi-Eltern sind Menschen wie wir alle auch. Ich bin Herzogin Kate sehr dankbar für ihre medienwirksame Unterstützung der HypnoBirthing Geburtsvorbereitung.

Die HypnoBirhting Geburtsvorbereitung kann also für alle werdenden Eltern eine interessante Methode sein?

Ja, auf jeden Fall. Ich lege allen werdenden Mamis und Papis ans Herz: Informiert euch unbedingt auch über die Geburtsvorbereitung mit HypnoBirthing.

Wie informiert man sich denn am besten über die HypnoBirthing Methode?

Man kann sich online sehr gut ein Bild über HypnoBirthing machen. Beim Recherchieren merkt man dann schnell, ob diese Methode passen könnte. Ansonsten gibt es auch gute Literatur in Buchform und vielleicht hat man eine Freundin oder gute Bekannte, die sich schon mit HypnoBirthing auf die Geburt ihres Babys vorbereitet hat.

Muss denn nebst dem HypnoBirthing Kurs noch zusätzlich ein klassischer Geburtsvorbereitungskurs besucht werden?

Nein, das ist überhaupt nicht nötig, die werdenden Eltern sind mit dem HypnoBirthing Kurs umfassend vorbereitet.

Das heisst beim HypnoBirthing Kurs werden auch alle relevanten Themen eines «normalen» Geburtsvorbereitungskurses behandelt?

Genau. Das bestätigen mir auch immer wieder die persönlichen Erfahrungen meiner Kursteilnehmer. Ich hatte schon einige Kursteilnehmer, welche parallel noch einen klassischen Geburtsvorbereitungskurs besuchten und diesen dann in Kombination mit meinem HypnoBirthing Kurs für überflüssig hielten … und ihn darum zum Teil sogar abgebrochen haben.

Kannst du uns kurz die Hauptunterschiede zwischen diesen Geburtsvorbereitungskursen aufzeigen?

Die HypnoBirthing Methode legt den Fokus auf die Selbstbestimmtheit, die Natürlichkeit und das Urvertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Ein klassischer Geburtsvorbereitungskurs hat meistens einen eher medizinischen Fokus.

Der Fokus von HypnoBirthing scheint mir irgendwie im Bereich der Selbstverständlichkeit zu liegen, oder sehe ich das falsch?

Das ist leider überhaupt nicht selbstverständlich. Vermutlich hat jeder schon in seinem Bekanntenkreis irgendwelche Horrorgeschichten über ganz schlimme Geburtserlebnisse gehört. Und in Filmen jeglicher Couleur wird sehr oft ein Geburtsbild präsentiert, bei dem die werdende Mutter ihr Baby schreiend auf die Welt presst. Hallo!? Wir sind Frauen … keine kreischenden Pressmaschinen!

Oh ja, wie recht du hast.

Diese ganzen Bilder und Geschichten haben ja vielleicht teilweise einen gewissen Unterhaltungswert, leider können sie uns auch unbewusst beeinflussen.

Wie werden wir dadurch beeinflusst?

Wir registrieren unbewusst alles, was wir denken, sagen und tun. Ebenso nehmen wir auch auf, was andere sagen und tun, ob das nun in einem persönlichen Gespräch ist oder zum Beispiel in einem Film gezeigt wird. Wenn wir etwas immer wieder aufnehmen und wir nicht angemessen darüber reflektieren, dann kann sich das unter Umständen ganz still und heimlich in unserem Unterbewusstsein einnisten.

Und was bedeutet das dann?

Wir denken dann ganz unbewusst, dass es eben zum Beispiel das Normalste der Welt ist, wenn eine gebärende Frau mit hochrotem Kopf daliegt und ihr Baby mit Gebrüll auf die Welt presst … und akzeptieren somit unbewusst, dass das deshalb für uns in dieser Form auch normal sei. Und die Chancen stehen dann gut, dass das dann so oder ähnlich auch bei der Geburt des eigenen Babys abläuft.

In deinem HypnoBirthing Kurs lernt man vermutlich, wie man so etwas verhindern kann.

Ja, und noch viel mehr.

Spannend, erzähl doch bitte mehr darüber, was die werdenden Eltern bei dir lernen können.

Wir gehen quasi back to the roots. Die werdenden Eltern können in meinen Kursen ihr Urvertrauen wieder stärken. Sie lernen die grossartigen Möglichkeiten der Frau kennen und ich zeige ihnen auf, dass der Körper der Frau perfekt für das Gebären gebaut ist.

Gibt es denn Frauen, die das nicht schon von sich glauben?

Ja, sehr viele Frauen sind stark verunsichert. Natürlich, wenn eine werdende Mutter ihr erstes Kind bekommt, dann hat sie ja logischerweise noch keine Erfahrungen – das trägt zur Unsicherheit bei. Das moderne Leben in unserer heutigen Gesellschaft leistet halt auch einen grossen Beitrag zur Verunsicherung.

Wie denn genau?

Das können Bilder und Geschichten in der Art sein, wie ich es vorher skizziert habe. Man verlässt sich auch gerne mal auf die bewundernswerten Möglichkeiten der heutigen Medizin, die wird das dann schon richten. So verharrt man dann in einer Art lähmenden Hilfslosigkeit und harrt der Dinge, die da kommen werden.

Und du zeigst deinen Kursteilnehmern auf, wie sie es besser machen können?

Ja genau, die werdenden Eltern lernen wieder, dass die Schwangerschaft und Geburt das Natürlichste der Welt ist. Sie realisieren in meinem HypnoBirthing Kurs, wie wichtig die Selbstbestimmtheit ist und dass es dabei nicht um Glück oder Zufall geht. Idealerweise beenden die künftigen Mamis und Papis meine Geburtsvorbereitung so, dass sie eine positive Sicht auf die Schwangerschaft und Geburt haben und sich auf die Geburt ihres Babys richtig freuen.

Zeigst du den Mamis und Papis dann auch irgendwelche Tricks und so?

(Lacht) Tricks kann man das eher nicht nennen. Aber sie lernen spezielle Entspannungs- und Selbsthypnose-Techniken wie auch Atemübungen. Diese sind enorm hilfreich und können die Geburt zu einer wunderschönen, liebevollen und bewussten Erfahrung werden lassen, genauso wie es die Natur vorgesehen hat.

Das hört sich ja wirklich schön an.

Das ist es auch. Wir dürfen aber trotzdem nicht vergessen, dass es viele Faktoren gibt, welche die Schwangerschaft und die Geburt beeinflussen. Die HypnoBirthing Methode gibt den werdenden Eltern optimale Voraussetzungen. Eine Geburtsvorbereitung kann einem aber trotzdem nie eine Garantie für den Verlauf einer Schwangerschaft und Geburt geben … das kann niemand.

Hast du noch etwas zum Abschluss dieses Interviews?

Ja, zwei wichtige Punkte hätte ich noch …

Erstens: Die gemeinsamen Übungen der HypnoBirthing Methode geben der Beziehung von Mami, Papi und ihrem Baby eine wunderbare Tiefe.

Und zweitens: Die im HypnoBirthing Kurs erlernten Techniken sind auch im sonstigen Alltag sehr hilfreich, für die Mama wie auch für den Papa.

Martina, ganz herzlichen Dank für diese spannenden Einblicke.
 

 

 

 

Noch keine Kommentare

Schreibe eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.

Melde dich an

oder    

Hast du deine Details vergessen?

Create Account