HypnoBirthing-Geschichte

Der Vater der natürlichen Geburt

Der englische Geburtshelfer Dr. Grantly Dick-Read (1890-1959) beobachtete, dass manche Frauen ihre Kinder scheinbar völlig leicht und ohne viel Aufhebens natürlich und sicher zur Welt brachten, und andere unter äussert schmerzhaften und langwierigen Geburten litten.
Seine Beobachtungen und Erfahrungen liessen ihn folgende Lehre entwickeln:
Angst und Unwissenheit sind die schlimmsten Feinde der natürlichen Entbindung. Bei einer normalen Geburt beeinflusst nicht der Schmerz der Wehen den Gemütszustand der Frau, sondern der Gemütszustand löst den Schmerz erst aus. Frauen, die Schmerzen erwarten und Angst davor haben, können sich nicht entspannen. Die Anspannung hemmt den natürlichen Geburtsvorgang und verursacht so zusätzliche Schmerzen und oft sogar Komplikationen. Eine Art Teufelskreis entsteht – das Angst-Spannung-Schmerz-Syndrom.
Heute gilt Dr. Grantly Dick-Read als Vater der natürlichen Geburt. Sein Buch ’Mutter werden ohne Schmerz’ (Hoffmann & Campe, 1953) ist auch eine der Grundlagen des HypnoBirthing.

HypnoBirthing

Gestützt auf ihre persönlichen Erfahrungen mit der Methode Dick-Read hat die amerikanische Hypnotherapeutin Marie F. Mongan in den 1980er Jahren die spezielle Geburtsvorbereitungsmethode, die Mongan-Methode, entwickelt. darauf basiert HypnoBirthing.
Und so entstand der HypnoBirthing-Geburtsvorbereitungskurs.

Wenn du deine Sichtweise der Geburt veränderst, veränderst du, wie du gebärst.

Marie F. Mongan (Gründerin des HypnoBirthing-Institut)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.

Melde dich an

oder    

Hast du deine Details vergessen?

Create Account